Der Wissenschaftliche Beirat setzt sich aus mindestens drei hochschul- didaktischen Expert_innen zusammen, die an sächsischen Hochschulen tätig sind. Die Mitglieder für den Wissenschaftlichen Beirat werden von den beteiligten Hochschulen vorgeschlagen und von der Leitung des HDS eingesetzt. Die Amtszeit beträgt drei Jahre. Auswärtige Expert_innen können zu Beratungen hinzugezogen werden.

 

Der Beirat spricht Empfehlungen zur Weiterentwicklung des HDS aus, stellt sicher, dass die HDS-Leitung den Stand der wissenschaftlichen Debatte berücksichtigt und gibt Empfehlungen für die inhaltliche Ausgestaltung des hochschuldidaktischen Angebots in Sachsen. Er berät die Leitung und die Geschäftsstelle neben programmatischen Fragen auch in strategischen Angelegenheiten.

 

 

  

  

 

Beiratsmitglieder:

  • Prof. Dr. Henrik Saalbach, Universität Leipzig
    • Stellvertreter: Prof. Dr. Hannes Zacher
  • Prof. Dr. Peter Dieter, TU Dresden
  • Prof. Dr. Daniel Potts, TU Chemnitz
  • Dr. Kristina Wopat, TU Bergakademie Freiberg
    • Stellvertreter: Prof. Dr. Gero Frisch
  • Prof. Dr. Marco Hamann, HTW Dresden
  • Prof. Dr.-Ing. Ingo Kraft, HTWK Leipzig
  • Prof. Dr. Andreas Wrobel-Leipold, HS Mitweida
  • Prof. Dr. Nina Weimann-Sandig, Evangelische Hochschule Dresden
  • Prof. Dr. Oliver Jokisch, Hochschule für Telekommunikation Leipzig

Die Westsächsische Hochschule Zwickau, Hochschule Zittau/Görlitz, HfBK Dresden und die Berufsakademie Sachsen nehmen ihren Sitz aktuell nicht wahr.