Bereich: Neue Medien
Format: Kurs
Veranstalter: Universität Leipzig
Arbeitseinheiten: 4

Zusammenfassung

Inhalt:

Das Lesen, Annotieren, und Diskutieren von Texten, und das Verstehen von Zusammenhängen zwischen ihnen, sind und bleiben Hauptaufgaben und somit zentrale Kompetenzen des geisteswissenschaftlichen Studiums. Leider machen Lehrende häufig die Erfahrung dass die Studierenden nur schwer in diese Lesestrategien hineinfinden, dass Texte oft zu wenig aktiv bearbeitet oder zu oberflächlich bearbeitet werden.

Seit 2015 ist das SHRIMP Projekt () am Institut für Amerikanistik damit beschäftigt, ein neuartiges Lehr- und Lernmedium zu entwickeln, das diesen Schwierigkeiten begegnet. Dazu wird Lernstoff zu annotierbarem, kommentierbarem Social Hypertext aufbereitet, in dem die Texte und Textabschnitte durch kommentierte Hyperlinks verknüpft und so als semantisches Netz erkundbar sind. Interaktionsmöglichkeiten wie die Studierenden sie aus den Social Media kennen, sowie unterschiedliche gamification-Elemente, führen zu einem spielereischeren, motivierteren, selbstbestimmten, interaktiven und kooperativen Leseprozess. So lernen die Studierenden aktiv und kritisch mit dem Lernstoff umzugehen und bekommen zusätzliche motivierende Anreize, sich mit dem Material auseinander zu setzen.

Hinweis: Der SHRIMP-Reader der American Studies ist englischsprachig. Für ein intensives Ausprobieren des Readers sind daher Englischkenntnisse hilfreich. Bezüglich der technischen Voraussetzungen zur Teilhabe am Workshop werden die Teilnehmenden extra per Mail informiert.

Datum: 19.06.2018 | 13:00-16:15 Uhr

Ort: Hochschuldidaktisches Zentrum Sachsen, Geschäftsstelle, Wächterstraße 30, 04107 Leipzig - Seminarraum im EG

Trainer: Dr. Sebastian M. Herrmann

Anmeldung per Mail an: lehrpraxis-im-transfer(at)uni-leipzig.de