Bereich: Modul 2
Format: Kurs
Veranstalter: Evangelische Hochschule Dresden
Arbeitseinheiten: 7 AE Schlüsselqualifikationen (SQ),

Zusammenfassung

Manchmal müsste man Zeichnen können. Manchmal sind Worte kompliziert und ein Bild würde alles viel einfacher machen. Sie möchten im Workshop schnell ein paar pfiffige Charts zeichnen und am Ende die Ergebnisse grafisch festhalten. Oder im Konzept komplexe Sachverhalte verständlich darstellen. Eine Idee entwickeln ohne immer viele Worte machen zu müssen. Können Sie!

In dem Workshop lernen Sie wie man mit wenigen Strichen Ideen grafisch festhält und Gedanken visuell strukturieren kann. Alles, was wir hierfür brauchen sind Papier und Stifte. Sie bekommen einen geballten Einblick in die spannende Welt der Visualisierung. Mit dem Begriff "Graphic Recording" oder "Visual Facilitation" bezeichnet man die Methode Gesprochenes grafisch zu dokumentieren. Dabei werden Inhalte abstrahiert, zusammengefasst und Worte in Bilder übersetzt.

 

Lernziele

Die Teilnehmenden

·      kennen Grundlagen des Graphic Recording

·      erlangen Vertrauen im Umgang mit Papier und Stift

·      können ihre Gedanken und Ideen visualisieren

 

Dozentin
Liane Hoder

 

Termin:
9. Januar 2019, 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr (inkl. 45 Minuten Pause)

 

Ort:
Evangelische Hochschule Dresden, Dürerstraße 25, 01307 Dresden (Raum 3.117)

 

Teilnahmegebühren:
keine für Lehrende der Mitgliedshochschulen des HDS

 

Anmeldung:
per E-Mail an: Claudia.Albrecht@ehs-dresden.de

 

Anerkennung:
Der Workshop wird mit 7 AE (SQ) für das Sächsische Hochschuldidaktik-Zertifikat (240 AE) anerkannt.