Aus dem institutsinternen Arbeitskreis Politikwissenschaft der TU Dresden entstand im Dezember 2013 der verbundweite Facharbeitskreis „Struktur und Kultur: Lehre in der Politikwissenschaft in Sachsen”. In diesem tauschen sich Lehrende der Hochschulen Chemnitz, Dresden und Leipzig zu hochschuldidaktischen Herausforderungen und Rahmenbedingungen sowie zu Kooperationsmöglichkeiten aus. Die Treffen finden vierteljährlich statt. Der Veranstaltungsort zwischen den beteiligten Hochschulen wechselt.

Der Arbeitskreis wird durch das Verbundprojekt „Lehrpraxis im Transfer” und Angebote des Zentrums für Weiterbildung der TU Dresden fachlich begleitet und unterstützt.