In dieser Lehr-Werkstatt steht die Reflexion der eigenen Lehrhaltung im Mittelpunkt. Die Lehrenden reflektieren Hierarchien und Machtverteilung in Lehrveranstaltungen, um fachspezifische und anwendungsorientierte Vermittlungsmethoden in den Blick zu nehmen. Als Grundlage dienen Texte zu konstruktivistischen, diversitäts- und hierarchiesensiblen Lehrtheorien, die auf die eigene Lehrtätigkeit hin befragt werden können. Die Teilnehmer:innen lernen Methoden für studentische Partizipation und empowerndes, hierarchiesensibles Lehren kennen und erstellen selbst ein individuelles Konzept für eine eigene partizipative Lehrveranstaltung/-einheit. Das Lehrkonzept kann semesterbegleitend umgesetzt und mit Kolleg:innen reflektiert und diskutiert werden. Im Rahmen der Werkstatt kann  bei Interesse mit kunstbasierten Methoden (z.B. Collage, kreativem Schreiben, Film) gearbeitet werden.

 

Die Arbeitseinheiten verteilen sich auf die Handlungsfelder wie folgt: 

  • Evaluieren, Reflektieren & Qualitätsentwicklung (ERQ) - 8 AE

  • Methoden, Medien & Digitales (MMD) - 4 AE

  • Beraten, Begleiten & Interaktion (BBI) - 2 AE

 

Kursleitung

Dr. Silke Martin


Verbindlich anmelden

Zeitraum

20.03.2023—19.06.2023

Im Kalender merken

Themenfeld
  • Beraten, Begleiten & Interaktion (BBI)

  • Evaluieren, Reflektieren & Qualitätsentwicklung (ERQ)

  • Methoden, Medien & Digitales (MMD)


Umfang
  • 14 AE


Zielgruppe
  • fachübergreifend

  • zielgruppenübergreifend


Art
  • Online-Veranstaltung


Veranstalter
  • HGB Leipzig

  • HMT Leipzig


Ort
  • Online-Veranstaltung
    Der virtuelle Veranstaltungsraum wird per E-Mail bekanntgegeben.


Kontaktperson

Termine

20.03.2023

09:00—12:15 Uhr

08.05.2023

09:00—12:15 Uhr

19.06.2023

09:00—12:15 Uhr