Angebote der Hochschuldidaktik Sachsen

Nutzungsbedingungen
§ 1 Geltungsbereich

Die vorliegenden Nutzungsbedingungen gelten für die Teilnahme an Angeboten der Hochschuldidaktik Sachsen (HDS). Die HDS ist eine gemeinsame zentrale Einrichtung sächsischer Hochschulen und bietet Angebote in den Bereichen Weiterbildung, Beratung und Coaching sowie Vernetzung an.

§ 2 Teilnahmeberechtigung und Kosten
  1. Teilnahmeberechtigt sind Mitglieder, Angehörige und Lehrbeauftragte der Partnerhochschulen der Hochschuldidaktik Sachsen. Für sie ist die Teilnahme an Angeboten kostenfrei. Eine Übersicht der Partnerhochschulen finden Sie auf der Internetseite der HDS.

  2. Dritte können gegen Teilnahmegebühr an Angeboten der Hochschuldidaktik Sachsen teilnehmen.

  3. Die Art und Weise eine Teilnahmeberechtigung zu prüfen sowie Festlegung und Bekanntmachung von Teilnahmegebühren obliegt den Maßgaben der HDS.

§ 3 Anmeldung und Teilnahme
  1. Die Anmeldung erfolgt in der Regel über das Kursverwaltungssystem oder an eine E-Mail-Adresse der HDS gerichtet. Mit der Anmeldung erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

  2. Wenn die Anzahl der Teilnehmenden pro Angebot begrenzt ist, werden die Anmeldungen in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Überschreiten die Anmeldungen die vorhandenen Kapazitäten, wird – wenn möglich – eine Warteliste geführt. Nach Anmeldeschluss werden Personen auf der Warteliste per E-Mail informiert und freie Plätze im Windhundprinzip vergeben.

  3. Teilnehmende nach § 2 Abs. 1 erhalten nach Anmeldung eine elektronische Anmeldebestätigung. Die Anmeldung ist damit verbindlich abgeschlossen. Eine Stornierung der Anmeldung ist bis zum Anmeldeschluss über das Kursverwaltungssystem oder per E-Mail an programm@hd-sachsen.de möglich. Wird eine Anmeldung trotz dieser Möglichkeit nicht wahrgenommen, behält die HDS sich vor, zukünftige Anmeldungen unter Kapazitätsvorbehalt zu setzen.

  4. Für Teilnehmende nach § 2 Abs. 2 ist die Anmeldung mit Eingang bei der HDS rechtsverbindlich. Der Vertragsschluss erfolgt mit der Anmeldebestätigung. Mit der Anmeldebestätigung werden Sie auch über die Zahlungsmodalitäten informiert. Eine Ratenzahlung wird ausgeschlossen. Eine Stornierung der Anmeldung ist nur über das Kursverwaltungssystem oder schriftlich per E-Mail an programm@hd-sachsen.de möglich. Bis Anmeldeschluss ist die Stornierung kostenlos. Die Teilnahmegebühr wird in diesem Fall erlassen und bereits bezahlte Teilnahmegebühren zurückgezahlt. Nach Anmeldeschluss wird bei Stornierung bis eine Woche vor Kursbeginn 50 % und später 100 % der Teilnahmegebühren fällig.

  5. Erfolgt ein Nachweis der Teilnahme, wird die Teilnahmebestätigung ausgestellt und ausgehändigt, wenn Sie an mindestens 80% des Angebots teilgenommen haben.

§ 4 Absagen und Änderungen
  1. Die HDS ist berechtigt, die Durchführung von Angeboten aus wichtigen Gründen zu verschieben oder abzusagen, z.B. wenn eine bestimmte Teilnehmendenzahl nicht erreicht wird oder bei Erkrankung der Kursleitung. Teilnahmegebühren werden in diesem Fall erlassen bzw. in vollem Umfang zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche gegenüber der HDS, insb. Auf Aufwendungsersatz (z.B. Stornogebühren für gebuchte Anreise oder Hotel) bestehen nicht.

  2. Die HDS behält sich Änderungen, wie z.B. die Durchführung der Angebote von anderen als den angegebenen Kursleitungen und Referierenden, aus wichtigem Anlass vor.

  3. Teilnehmende werden unverzüglich über Absagen und Änderungen der Angebote informiert.

§ 5 Datenschutz und Vertraulichkeit
  1. Als eine der Universität Leipzig zugeordnete gemeinsame zentrale Einrichtung gelten für die HDS die Vorgaben zu Datenschutz und Informationssicherheit der Universität Leipzig sowie die Zuständigkeit des Datenschutzbeauftragten der Universität Leipzig und der Aufsichtsbehörde für Datenschutz des Landes. Wir weisen darauf hin, dass die Datenverarbeitung zum Zweck der Weiterbildung von Mitgliedern und Angehörigen der sächsischen Hochschulen auf Grundlage der §§ 5, 14 SächsHSFG und des § 15 SächsHSPersDatVO erfolgt. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie auf der Internetseite der Hochschuldidaktik Sachsen.

  2. Zum Zweck des ggf. erforderlichen Duplikates eines Nachweises werden Teilnahmelisten nach Beendigung der Weiterbildung für die Dauer von 4 Jahren auf physischen Datenträgern gespeichert und danach gelöscht. Sie können jederzeit Auskunft über die zu ihrer Person verarbeiteten Daten sowie die möglichen Empfänger dieser Daten, an die diese übermittelt wurden, verlangen. Ihnen steht eine Antwort mit der Frist von einem Monat nach Eingang des Auskunftsersuchens zu. Darüber hinaus haben Sie jederzeit das Recht eine Berichtigung Ihrer Daten oder die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen.

  3. Hinweise für die Teilnahme an Online-Angeboten:

    1. Für die Durchführung von Online-Angeboten werden technische Dienste der an der HDS beteiligten Partnerhochschulen in Anspruch genommen. Für die Nutzung dieser Dienste gelten die Datenschutzerklärungen der jeweiligen Hochschule.

    2. Externe Kursleiter:innen nutzen für die Durchführung von Online-Angeboten auch andere Onlinedienste. Für die Inanspruchnahme dieser Onlinedienste übernimmt die HDS keine datenschutzrechtliche Verantwortung. Es gelten die Datenschutzrichtlinien der jeweiligen Anbieter der technischen Dienste. Durch die Teilnahme am jeweiligen Online-Angebot erklären Sie, dass Sie diese Hinweise gelesen haben und damit einverstanden sind.

  4. Teilnehmende werden alle Angelegenheiten der Hochschulen, die ihnen im Rahmen der Teilnahme an Angeboten der HDS bekannt werden und die als offensichtlich vertraulich erkennbar oder bezeichnet sind, auch über das Ende des Angebots hinaus vertraulich behandeln. Diese Verpflichtung gilt so lange, bis die entsprechenden Informationen ohne das Zutun der:des Teilnehmenden allgemein bekannt oder zugänglich sind.

§ 6 Urheberrechte und Bild-/Tonrechte
  1. Von der HDS im Rahmen von Angeboten zur Verfügung gestellte oder überlassene Unterlagen sowie Software dürfen ohne schriftliche Genehmigung des Hochschuldidaktischen Zentrums Sachsen weder reproduziert noch unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt, verbreitet oder zur öffentlichen Wiedergabe verwendet werden, es sei denn dies ist explizit – z.B. über eine Creative-Commons-Lizenz – gestattet.

  2. Bild- und Tonaufnahmen während Präsenz-Angeboten sind nicht zulässig, weder für kommerzielle noch für private Zwecke. Ausnahmen bedürfen einer Einwilligung der Teilnehmenden. Mit der Teilnahme an Online-Angeboten erklären sich Teilnehmende einverstanden, dass ihr Bild und der Ton per Kamera und Mikro zwischengespeichert werden. Diese Daten sowie ihre schriftlichen Äußerungen, die z. B. im Chat getätigt werden, werden zum Zwecke der Durchführung der Weiterbildung an alle anderen Teilnehmenden sowie den Referenten/die Referentin übermittelt. Dauerhafte Aufnahmen in Online-Veranstaltungen bedürfen der Einwilligung der Teilnehmenden.

§ 7 Haftung
  1. Ein Versicherungsschutz für Teilnehmende an den Angeboten besteht nicht. Die HDS übernimmt somit keine Haftung für Personen, Sach- und Vermögensschäden, die während der Durchführung der Angebote entstehen. Ansonsten haftet die HDS nur für vorsätzlich und grob fahrlässig verursachte Schäden.

  2. Mitglieder und Angehörige der Partnerhochschulen der HDS, die ein Angebot im Interesse ihrer Hochschule besuchen, sind regulär versichert.

§ 8 Schlussbestimmungen
  1. Im Falle der Unwirksamkeit einzelner Klauseln bleibt die Wirksamkeit der übrigen Klauseln unberührt.

  2. Nebenabreden bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Textform.

  3. Gerichtsstand für beide Vertragsparteien ist Leipzig.

 

     


    Kontakt

    Programmkoordination

    Sabine Strebel
    Telefon: 0341 / 97-30016
    E-Mail: programm@hd-sachsen.de