Im Rahmen des moderierten kollegialen Austauschs haben Lehrende fächerübergreifend die Möglichkeit, aktuelle Fragen und didaktische Herausforderungen bezüglich ihrer Lehre 
einzubringen und sich darüber auszutauschen. Thematisch gibt es keine Einschränkungen.
 
Die Teilnehmenden erhalten bei dem Online-Treffen von Kolleg:innen Anregungen für die Weiterentwicklung ihrer Lehre und können ihre didaktische Expertise mit anderen Lehrenden teilen.
 
Die Teilnahme kann mit 1 AE für AKTive Lehre (Bereich Austausch) anerkannt werden.

Kursleitung

Anita Sekyra
Anita Sekyra studierte Soziale Arbeit auf Diplom an der HTWK Leipzig und absolvierte anschließend den Master in Begabungsforschung und Kompetenzentwicklung an der Universität Leipzig. Ihre Promotion schreibt sie an der OVGU Magdeburg zu Fragen der Professionalisierung von Hochschuldidaktiker:innen. Bevor sie 2021 hauptverantwortlich den Bereich der hochschuldidaktischen Grundlagen am HDS übernahm und damit in die Weiterentwicklung des Zertifikatsprogramms einstieg, arbeitete sie seit 2017 in dem hochschuldidaktischen Verbundprojekt Lehrpraxis im Transferplus im Schwerpunkt Geistes- und Sozialwissenschaften. Neben hochschuldidaktischen Grundlagen beschäftigt sie sich mit den Themen Students as Partners, Kollegiale Beratung und Scholarship of Academic Development. Seit 2018 ist sie Mitglied der Kommission Weiterbildung der DGHD.

Kathrin Franke
Kathrin Franke ist Referentin am Hochschuldidaktischen Zentrum Sachsen mit dem Arbeitsschwerpunkt Beratung und Coaching. Sie verfügt über langjährige Beratungserfahrungen mit Lehrenden aus unterschiedlichen Fachbereichen und ist redaktionell verantwortlich für die Online-Publikation des HDS "Perspektiven auf Lehre. Journal for Higher Education and Academic Development".

Franziska Amlung
Bevor Franziska Amlung 2017 als Hochschuldidaktikerin an der HTWK Leipzig angefangen hat, war sie bereits an der TU Chemnitz und der Universität Leipzig für das Verbundprojekt „Lehrpraxis im Transfer“ tätig, sie kennt somit die Eigenheiten der zwei Hochschultypen aus der Innenperspektive. Inhaltliche Schwerpunkte ihrer Arbeit sind unter anderem die Qualifizierung und Begleitung von Neueinsteiger:innen in der Lehre und die Begleitung der internen Studiengangakkreditierung.
weitere Informationen

Anja Solf-Hofbauer
Anja Solf-Hofbauer ist Referentin für Hochschuldidaktik und digitale Lehrentwicklung an der TU Bergakademie Freiberg. Zu ihren Arbeitsschwerpunkten gehören die strategische und strukturelle Weiterentwicklung der Digitalisierung in Studium und Lehre sowie die Entwicklung und Integration digitaler und virtueller Lehrkonzepte. Darüber hinaus verfügt sie über Expertise in den Bereichen strategisches Management, Projekt-und Innovationsmanagement sowie Kommunikation. In ihrer Promotion hat sie sich vertieft mit dem Thema Kreative Ideenentwicklung auseinandergesetzt.


Verbindlich anmelden

Zeitraum

26.09.2022

Im Kalender merken

Umfang
  • 1 AE


Zielgruppe
  • fachübergreifend

  • zielgruppenübergreifend


Art
  • Online-Veranstaltung


Veranstalter
  • Hochschuldidaktisches Zentrum Sachsen


Ort
  • BigBlueButton
    Raum: https://hds-meetings.bps-system.de/b/kat-hgr-qg0-ijt


Kontaktperson

Termine

26.09.2022

09:00—10:00 Uhr